Chronik des Orchesters - Saitenwind und die neue Dirigentin

Vorgeschichte:
Antje Wielert hatte von Mitte 2008 bis Mitte 2012 das Dirigat „übergangsweise“ erfolgreich übernommen

  • im Juni 2012 hat sie den Taktstock zur Seite gelegt, da sie wieder selbst im Orchester Gitarre (und Blockflöte) spielen möchte
  • Saitenwind hat daraufhin eine/n neue/n Dirigent/in gesucht und gefunden:

Zhanna

die neue Dirigentin Zhanna Kin (*1980):
 

  • Mutter von zwei Kindern
  • in Wolgograd / Russland geboren und aufgewachsen, später nach Sibirien umgezogen
  • Liebe zur Musik und zur Domra (russisches Nationalinstrument) von den Eltern „in die Wiege gelegt bekommen“
  • Mutter und Vater sind beide musikalisch sehr aktiv und können sich ein Leben ohne Musik nicht vorstellen
  • mit neun Jahren angefangen das Spielen auf der Domra zu erlernen, erstes Instrument von den Eltern
  • später in der Musikschule musikalisch groß geworden und die Liebe zur Domra hat sich intensiviert
  • gemeinsam mit den Eltern zu unterschiedlichsten Anlässen musiziert, darunter auch Konzertreisen z.B. nach Italien, Ägypten und in die Türkei
  • erfolgreiche Teilnahmen mit dem Orchester an mehreren russischen Orchesterwettbewerben
  • 2001 erfolgreich die Schule mit Diplom beendet, Inhalte neben dem Domraspiel u.a. das Dirigieren vor großem Orchester und Schreiben von Partituren
  • 2001 bis 2003 Besuch des Konservatoriums „Sabinova“ in Saratov
  • 2003 bis 2004 Besuch des Instituts für Musik in Moskau
  • 2004 Einreise mit ihrem Mann nach Deutschland
  • berufsorientierter Integrationskurs
  • Studium am Hamburger Konservatorium, hier Beginn des Mandolinenspiels unter Steffen Trekel
  • für 2013 ist hier die Beendigung ihres Studiums mit Abschluss ihrer Diplomarbeit geplant
  • seit 01.10.2012 Dirigentin bei Saitenwind,... das Zupforchester Schneverdingen, welches ihr sehr viel Spaß bereitet

2013

  • März – der 1. SaitenFreund wechselt neben den regelmäßigen Proben mittwochs nun auch in die Saitenwind-Probe am Donnerstag und ergänzt die Mandola-Stimme.
  • 01.06.2013 Konzert in der Kirche St. Ansgar in Schneverdingen u.a. aus Anlass des 75. Geburtstages des Komponisten Gottfried Glöckner, von dem einige Werke zu hören sein werden und der höchstwahrscheinlich persönlich anwesend sein wird
  • 29./30.06.2013 Teilnahme am Stadtfest Schneverdingen
  • 07.09.2013 Konzert im Bürgersaal der FZB Schneverdingen aus Anlass des Besuches der Mandolinenfreunde Heimbuchenthal e.V. aus dem Spessart
  • 21.09.2013 Landesmusikfest des Bundes Deutscher Zupfmusiker – Landesverband Niedersachsen e.V. in Langenhagen
  • Oktober 2013 – Die Gitarren-Stimme erhält Verstärkung durch eine SaitenFreundin.
  • 20.11.2013 – die SaitenFreunde verlegen ihre Mittwochs-Probe für eine kleine Serenade in das Alten- und Pflegeheim „Tannenhof“ in Schneverdingen

2014

  • 20.02.2014 – abendliche Serenade im Alten- und Pflegeheim „Tannenhof“, Schneverdingen
  • 15.06.2014 – ein Doppelquartett von Saitenwind spielt als Überraschungsgast zu einem 80. Geburtstag in Scheeßel
  • 28.06.2014 – Auftritt der SaitenFreunde beim „Kindertag Abenteuerland“ der Stadt Schneverdingen im Walter-Peters-Park, Schneverdingen (Leitung Joachim Wielert).
  • 28.06.2014 -  Jubiläumskonzert zum 30jährigen Bestehen von Saitenwind in der Freizeitbegegnungsstätte Schneverdingen. Neben den Auftritten von SaitenFreunden und Saitenwind steuert die Kleingruppe „Saitenschüler“ mit Pachelbels Kanon in der Fassung für drei Mandolen, Gitarre und Gitarrenbass einen Geburtstagsgruß bei. Die SaitenFreunde bringen den „Großen“ mit spritzigen Melodien ein Geburtstagsständchen. Saitenwind selbst zeigt mit bunten Melodien aus seinem Repertoire einmal mehr seine musikalische Vielfalt. Eine Ausstellung über die unterschiedlichen Typen von Mandoline und Gitarre sowie weitere Zupfinstrumente rundet das Konzerterlebnis ab. Im Anschluss wird die Dirigentin Zhanna Kin verabschiedet. Sie wird mit ihrer Familie Deutschland verlassen und in ihre russische Heimat zurückkehren.
  • 19.07.2014 – bei tropischen Temperaturen nimmt Saitenwind am Dorffest in Eyendorf teil.
  • 20.07.2014 – das Orchester gestaltet ein Kurkonzert in Bad Fallingbostel und unterhält das Publikum mit einem Strauß aus Melodien aus Funk und Fernsehen.



    Chronik 1

    Chronik 2

    Chronik 3

    Chronik 4

    Chronik 5